Endlich: Datteln wird Kurort!

Wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war, soll in Datteln ein neuer Touristen-Magnet entstehen. Im künftigen

Luftkurort und Heilbad Datteln am Kraftwerk

soll Erholungssuchenden aus aller Welt geboten werden:
  • intensive CO2-Behandlungen
  • Schwermetall-Inhalationstherapien
  • Feinstaub-Anwendungen
  • Abwärme-Kuren
  • warme Bäder in Kanal und Lippe
Die Kuren sollen sich für alle Atemwegs- und Hauterkrankungen eignen. Alle Anwendungen sollen 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung stehen, sodass die Kurgäste keine Terminvereinbarungen benötigen. Speziell für Asthmatiker sollen Winterkuren in Vorbereitung sein, da das Aerosol in dieser Jahreszeit besonders intensiv in Bodennähe zur Verfügung stehe. Als Gratis-Zugabe für alle, die einfach nur entspannen möchten, soll eine meditative Wasserfall-Geräuschuntermalung angeboten werden. Und das soll das Angebot der eon Kurbetriebe GmbH beinhalten:
  • neues Aerosol-Inhalat - jetzt mit extra viel Cadmium, Arsen und Quecksilber
  • durchgehend hohe Feinstaubwerte
  • besonders hohe Abwärmeleistung - problemloses Freiluft-Kuren auch im Winter!
Geplant sollen sein: Palmengärten an Kanal und Lippe mit ständig beschatteten Liegewiesen sowie der Bau mehrerer Luxushotels mit direkter Sicht auf den illuminierten Inhalat-Aufbereiter (vormaliges Projekt Wasserstadt). Derzeit überlege die Stadtverwaltung, ob für Anwohner vergünstigte Jahres-Kurkarten ausgegeben werden können. Bei den Kurbetrieben werde noch geprüft, ob die Konzentration der gesundheitsfördernden Stoffe im Inhalat den strengen Anforderungen für Bäderbetriebe genüge.
This entry was posted in Wahrheit and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.